Termine

  • 15. Juni 2014: Kontraste im TextilWerk

Über das Ensemble

Bokeltsen Brass Wir befinden uns im Jahre 2000 n. Chr. Ganz Bocholt ist von Streichern besetzt. Ganz Bocholt??? NEIN! Ein kleiner Kreis von unbeugsamen, blechblasenden Musikern machte sich daran, Widerstand zu leisten.

So oder so ähnlich könnte man die Geschichte von Bokeltsen Brass einleiten. In der Tat formierten sich in diesem Jahr zunächst acht Blechbläser mit gemeinsamem Interesse an der Ensemblemusik. Inspiriert durch andere Blechbläserzehntette entstand schnell der Wunsch, das Ensemble zu einem Zehntett und noch mehr aufzustocken.

Unsere aktuelle - und wie wir denken - ideale Besetzung gibt es seit Ende des Jahres 2002. Bokeltsen Brass tritt in flexibler Besetzung vom klassischen Blechbläser-Quintett bis hin zur repräsentativen Stammbesetzung mit sechs Trompeten, drei Hörnern, vier Posaunen, einem Euphonium und einer Tuba auf. Bei manchen Werken wird das Ensemble durch das breite Spektrum des Schlagwerks klanglich unterstützt.

Alle Ensemblemusiker kennen sich aus der gemeinsamen Musikschulzeit, die sie in Bocholt-Rhede-Isselburg verbracht haben. Hier erlernten sie nicht nur die Grundlagen des Instrumentalspiels, sondern auch die wesentlichen Grundlagen der Kammermusik. Inzwischen studiert der Großteil über mehrere Hochschulen in Deutschland verteilt.

Der Name Bokeltsen Brass kommt dabei nicht von ungefähr: Während "Bokeltsen" die niederdeutsche (einfach gesagt: plattdeutsche) Bezeichnung für den "Bocholter" im Einzelnen ist, bezeichnet "Brass" im Allgemeinen alle Blechbläsergruppen vom Trio bis zur Brass Band.

Unser Repertoire reicht von der Renaissance bis zur Moderne, von Arrangements über Originalkompositionen bis hin zu eigens für Bokeltsen Brass eingerichteten Stücken. Hervorgehoben sei hier das Präludium von Rodney Newton, das Bokeltsen Brass im Rahmen der Bocholter Orgeltage 2003 uraufgeführt hat. Bokeltsen Brass ist allerdings nicht nur in Bocholt aufgetreten, sondern verbuchte mit verschiedenen Programmen über das Westmünsterland hinaus beachtliche Erfolge. Hervorzuheben ist die Konzerttournee auf die Nordseeinsel Borkum im Jahre 2003. Auf Einladung des Verwaltungsrates des dortigen Fachklinikums fand abends ein Konzert im eigens dafür hergerichteten Veranstaltungssaal statt. Der Höhepunkt des Aufenthalts war jedoch das Promenadenkonzert, welches Bokeltsen Brass auf besonderen Wunsch der Kurverwaltung vor mehreren hundert Zuschauern gab.

Kontakt

Bokeltsen Brass

c/o Heinz Koch
Dinxperloer Str. 293A
46399 Bocholt

0163 / 62 83 117

kontaktspamming@sux@@spamming@sux@bokeltsen-brass.spamming@sux@de